Private Krankenversicherung - Beihilfe

Bundes-, Landes- oder Kommunalbeamte erhalten eine Beihilfe zu ihren Kosten der ärztlichen, zahnärztlichen oder Krankenhausbehandlung. Hierfür gelten eigene Beihilfevorschriften, die einen der Gesetzlichen Krankenversicherung ähnlichen, aber in Teilbereichen auch abweichenden Versicherungsschutz vorsehen.

Die Beihilfe stellt nur eine teilweise Kostenerstattung nach Vorleistung des Beamten gegenüber dem Leistungserbringer dar. Sie beträgt beispielsweise bei Bundesbeamten 50 Prozent der berücksichtigungsfähigen Kosten.

Höhere Sätze gibt es für Bundesbeamte mit mehr als einem Kind (70 Prozent) sowie mitversicherte Personen, zum Beispiel Ehegatten 70 und Kinder 80 Prozent. Die Landes- und kommunalen Beihilfevorschriften können hier teilweise abweichende Erstattungssätze vorsehen.

Die verbleibenden Anteile an den Kosten kann der Beamte durch die Private Krankenversicherung über spezielle Quotentarife, die dem Kostenerstattungssatz der Beihilfe angepasst sind. Darüber hinaus gibt es Ergänzungstarife, die Lücken beim Versicherungsschutz der Beihilfe auffangen.

Nächstes Thema Beihilfeempfänger



Seite zurück

Hauptübersicht unseres Private Krankenversicherung Lexikon

PKV Rechner
Rechner für die Private Krankenversicherung
Schon ab 98,44 € monatl.

Hier können Sie die Beiträge für die Private Krankenversicherung anonym online berechnen.


^