Private Krankenversicherung - Aufklärungspflicht (Schlusserklärungen)

Bei der Antragstellung zu einem Krankenversicherungsvertrag enthält der Antrag unmittelbar vor dem für die Unterschrift vorgesehenen Raum einen Hinweis auf die sog. Schlusserklärungen. Diese sind Inhalt des Antrages und vor der Unterschriftsleistung vom Antragsteller bzw. den zu versichernden Personen zu beachten.

Es handelt sich hierbei um:
Kleiner grüner Haken Schweigepflichtklausel zur Entbindung von der ärztlichen Schweigepflicht,
Kleiner grüner Haken eine Klausel zur Datenverarbeitung (Datenverarbeitungsklausel),
Kleiner grüner Haken eine Klausel zur Verantwortlichkeit für den Inhalt des Antrages (Anzeigepflichtklausel),
Kleiner grüner Haken Meldepflichtklausel zur Mitteilung über Gesundheitszustandsveränderungen im Zeitraum zwischen Antragstellung und Antragsannahme durch den Versicherer.

Der Antragsteller erhält im Übrigen eine Antragsdurchschrift sowie die Allgemeinen Versicherungsbedingungen einschließlich der Private Krankenversicherung Tarife und Tarifbedingungen sowie Satzung ausgehändigt.

Hinweis
Der Patient wisse nicht, welche Daten wann und von welchem Arzt weitergegeben würden.

Nächstes Thema Auslandsreise Krankenversicherung



Seite zurück

Hauptübersicht unseres Private Krankenversicherung Lexikon

PKV Rechner
Rechner für die Private Krankenversicherung
Schon ab 98,44 € monatl.

Hier können Sie die Beiträge für die Private Krankenversicherung anonym online berechnen.


^